Real Love Fantasy (Deutschland)

Handcrafted Spirits made in Kreuzberg

Vom Kult-Kiosk zum Spirituosenhersteller

Der Name zu den kultigen Spirituosen stammt nämlich vom Yok-Yok Kiosk in der Münchner Str. in Frankfurt am Main. Es ist hier keine Seltenheit, dass in einer lauen Sommernacht hier mal mehr als 50 Leute vor dem Kiosk stehen und dabei ein Bier genießen und den Abend ausklingen lassen. Es kam hier auch schon ein paar mal vor, dass die Menschentrauben von der Polizei aufgelöst werden mussten. Der Grund war immer stets banal und simple: Versammlungsrecht.

Eigene Spirituosen herstellen

Eines Tages meinten die drei Freunde des Yok-Yok-Kiosks, dass es toll wäre einen eigenen Wodka herzustellen. So setzte sich Babak Farahani, einer der drei, hin und entwickelte das Rezept für den "Wodi" Wodka. Getreu der Übersetzung von Yok-Yok (deutsch: Gibt´s nicht gibt´s nicht) ist mit der richtigen Fantasie alles möglich bei YokYok. Auch Träume werden wahr. So realisierte sich Babak mit dem Cay-Likör seinen Traum von einem eigenen Schwarz-Tee-Likör. Abgerundet mit einer feinen Kardamon-Note gibt es diesen würzigen Darjeeling-Tee mit 18%Vol. und 38%Vol.

Familiäres Umfeld

Heute kommen die aufregenden Spirituosen aus einer Hinterhof-Wohnung im hippen Berlin-Kreuzberg. Babak wohnt mittlerweile mit seiner kleinen Familie dort und leitet von Berlin aus die Geschicke von Real Love Fantasy. Hergestellt werden die Spirituosen übrigens in NRW. Woanders hatte sich niemand bereit erklärt, auch kleine Mengen produzieren zu können. Wir sind uns aber sicher, YokYok wird die Geschmacksnerven vieler Menschen verzaubern und bald auch größere Mengen produzieren.
Seite 1 von 1
Artikel 1 - 9 von 9